24.03.2019

"Gesundheitseinflüsse enden nicht am Werkstor"

Im Gespräch mit Prof. Dr Mathias Bellinghausen, Professor für Prävention und Gesundheitskompetenz:

Fachkräftemangel, der enorme Anstieg sogenannter Zivilisationskrankheiten u. a. haben zu einem erhöhten Interesse an gesundheitsförderlichen Rahmenbedingungen geführt. Prof. Dr. Mathias Bellinghausen, Professor für Prävention und Gesundheitskompetenz und Berater der Gesellschaft für Prävention e. V., empfiehlt daher, die Lebenswelten schlau miteinander zu vernetzen.

Lesen Sie hier das vollständige Interview.